Folgende Kräuter können Sie Ihrem Kaninchen bedenkenlos geben: Basilikum Birkenblätter getrocknete Brennnesseln Brombeerblätter Dill Gänseblümchen Gurkenkraut Hibiskus Himbeerblätter Johanniskraut Kamillenblüten Kerbel Koriander Löwenzahn Mariendistel Melisse Oregano Ringelblumenblüten Rosenblätter/-knospen Rosmarin Spitzwegerich Thymian Topinambur Weißdorn Wermut Zitronenmelisse Giftige Wildpflanzen: Bärlauch Bilsenkraut Bingelkraut Bittersüßer Nachtschatten Bleicher Schöterich Bunte Kornwicke Buschwindröschen Eisenhut Fingerhut Gundermann Hundspetersilie Maiglöckchen Narzissen Rebendolde Sauerklee Schneeglöckchen Schwedenklee Wolfsmilchgewächse